Urlaub bei Fischern?

Leben mit Fischern

Leben mit Fischern

kleinen Film über den Pescaturismo in Marina di Camerota gedreht. Moderator Max schmidt

Urlaub auf dem Bauernhof kennt jeder.
Doch Urlaub bei Fischern?
Im Cilento, gut 1 Stunde südlich von Neapel, nehmen die ortsansässigen Fischer in dem kleinen Örtchen Marina di Camerota Urlauber mit aufs Meer.
Mit den Fangmethoden ihrer Väter und Großväter gehen sie auf Thunfisch – ohne Treibnetze und ohne Delfine zu gefährden. Im Mai, wenn der Thun an die Küste kommt zu Laichen, locken sie ihn mit kleinen Blinkern als Köder. Für besonders große Exemplare wird hinter dem Boot die „lange Leine“ hergeschleppt: 6-7 Kilometer Schnur, 600 Haken, alle paar Haken eine Boje als Bissanzeiger, als Köder Sardinen.
Doch nicht nur der Thunfisch ist begehrt:
Mit Palmblättern locken sie den Lampuca an, der nur wegen des Schattens kommt und sonst nicht an die Angel geht. Auch Schwertfische und Brassen sind ein willkommener Fang.

Beim Urlaub mit Fischern lernt man vieles über Fisch und Wasser, Land und Leute.
Die Küstenregion Cilento gehört als einzige Mittelmeerlandschaft zum Weltkulturerbe der Menschheit – eine Tour durch den Cilento-Nationalpark ist nach ein paar Tagen willkommene Abwechslung zum endlosen Blau des Meeres.
Da gibt es die Wilde-Lakritze-Tour, die Klostertour, die Tour durchs Tal Monte di Bulgeria – mit einem offiziellen Cilento-Führer ein optischer Leckerbissen.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.